Deniz Gezmis (1947-1972)



Der Student Deniz Gezmis, der 1971 von einem Gericht der Militärjunta zum Tode verurteilt und im Jahr darauf mit zwei anderen Mitgliedern der von ihm geführten Gruppe "Volksbefreiungsarmee der Türkei" (THKO) wurde hingerichtet.

In einem kleinen Dorf wird Gezmis von einem aufgebrachten Mob, Polizisten und Soldaten gestellt. Er erklärt pathetisch: "Ich ergebe mich nur der ruhmreichen Türkischen Armee, die einstmals gegen den Imperialismus gekämpft hat." Als er im Militärjeep weggefahren wird und wütende Dörfler dem Wagen nachlaufen, fragt ihn der Offizier: "Wo ist denn dein Volk, das du befreien willst?" Gezmis antwortet lächelnd: "Das Volk ist doch hinter mir."

Als Gezmis eine abwertende Äußerung eines amerikanischen Politikers aus dem Jahr 1920 über den späteren Staatsgründer Kemal Atatürk zitiert und fragt: "Wäre dieser Mann nicht der Richtige zum Entführen gewesen?" muss der Vorsitzende Richter in seiner Militäruniform unwillkürlich kurz zustimmend lächeln. Auch später, bei der Hinrichtung, scheint der Offizier sich einer leisen Sympathie für Gezmis und seine Gruppe nicht erwehren zu können.

Deniz Gezmis ist neben Mahir Cayan und Ibrahim Kaypakkaya eine der Ikonenfiguren des kleinbürgerlichen Radikalismus der Türkei, nicht unähnlich dem Mythos, der um Che Guevara geschaffen wurde. 

Unbestreitbar haben die Mitglieder der THKO Mut und Opferbereitschaft bewiesen. Damit standen sie allerdings nicht allein. Genauer gesagt, am Willen, ohne Rücksicht auf die eigene Person zu kämpfen und dabei auch den Tod in Kauf zu nehmen, hat es gerade in der Türkei in den letzten Jahrzehnten nicht gemangelt. Die meisten politischen Tendenzen dort, auch ausgesprochen reaktionäre, können sich auf eine große, oft in die Tausende gehende Zahl von "Märtyrern" berufen.

In den siebziger Jahren sind unzählige Guerillagruppen wie die THKO entstanden, die türkischen oder kurdischen Nationalismus in unterschiedlicher Weise mit Stalinismus, Maoismus und Castroismus mischten. Die THKO etwa sah sich buchstäblich gleichzeitig als "marxistisch-leninistisch" und als die wahren Patrioten und Erben Atatürks.  Tatsächlich hatten die zahllosen Varianten des stalinistischen "Marxismus-Leninismus" zwar nichts mit der Politik und den Theorien von Marx und Lenin zu tun. Gerade deshalb allerdings konnte damit allen möglichen nationalistischen Konzepten ein linker Deckmantel verpasst und die Massenbewegung der Arbeiter, Bauern und Studenten in unfruchtbare Kanäle gelenkt und letztlich auf die Schlachtbank der Militärs geführt werden.

tball.GIF (1671 Byte)Video tball.GIF (1671 Byte)Video tball.GIF (1671 Byte)Video
tball.GIF (1671 Byte)Video tball.GIF (1671 Byte)Video tball.GIF (1671 Byte)Video
tball.GIF (1671 Byte)Video tball.GIF (1671 Byte)Video tball.GIF (1671 Byte)Video
tball.GIF (1671 Byte)Video

1965'ten sonra Türkiye'de gelisen gençlik hareketinin en önemli önderlerinden ve Türkiye Halk Kurtulus Ordusu(THKO)'nun kurucu ve yöneticilerinden Deniz Gezmis, 24 Subat 1947'de Ankara'nin Ayas ilçesinde dogdu. Ögretmen bir ailenin çocugu olmasi sebebiyle ilk ve ortaögrenimini çesitli kentlerde, liseyi Istanbul'da okudu.

1966'da Istanbul Üniversitesi Hukuk Fakültesine giren Gezmis, henüz lise ögrencisiyken 
sol düsünceyle tanisti ve kendini dönemin eylemleri içinde buldu. 1965'te 
Türkiye Isçi Partisi(TIP)'nin Üsküdar ilçesine üye oldu. Ilk kez 31 Agustos 
1966'da Ankara'dan Istanbul'a yürüyen Çorum Belediyesi temizlik isçilerinin 
Taksim Aniti'na çelenk koymalari sirasinda isçileri destekleyen ve Türk-Is 
yöneticilerini protesto eden gösteri sirasinda gözaltina alindi. Ardindan 19 
Ocak 1967'de Türkiye Milli Talabe Federasyonu(TMTF) binasinin yedd-i emine 
verilmesi sirasinda çikan olaylarda yakalandi ve bir gün sonra iki 
arkadasiyla çikarildigi mahkeme tarafindan serbest birakildi. 22 Kasim 1967'de 
ögrenci örgütlerinin düzenledigi Kibris Mitingi sirasinda Asik Ihsani ile 
birlikte ABD bayragini yaktiklari gerekçesi ile gözaltina alinip daha sonra 
serbest birakilan Deniz Gezmis, Hukuk Fakültesi'nde birlikte okudugu 
arkadaslariyla birlikte 30 Ocak 1968'de Devrimci Hukuklular Örgütünü kurdu. 7 
Mart 1968'de IÜ Fen Fakültesi konferans salonunda düzenlenen AIESEC genel kurul 
toplantisinda konusma yapan Devlet Bakani Seyfi Öztürk'ü protesto ettigi için 
tutuklandi. 2 Mayis'a kadar tutuklu kalan Gezmis, 30 Mayis'ta 6.Filo'yu protesto 
ettigi için yargilandi ve beraat etti. Ögrenci eylemleri içinde etkinligi 
giderek artan Deniz Gezmis, 12 Haziran 1968'de Istanbul Üniversitesi'nin isgal 
edilmesinde önderlik etti. Isgal Konseyi adina IÜ Senatosu ile Baltalimani'nda 
yapilan görüsmelere katilan ögrenci heyetinin içinde yer aldi; ögrenci 
haklarinin elde edilip isgalin sona erdirilmesinde etkili oldu. Isgalden kisa 
bir süre sonra Istanbula gelen 6.Filo'yu protesto eylemlerinde yer alan Gezmis, 
30 Temmuz'da bu eylemlerden dolayi tutuklandi ve 20 Eylül'de serbest 
birakildi.TIP içinde yogunlasarak, ayriliklara ve tartismalara yolaçan ideolojik 
sorunlarda Milli Demokratik Devrim(MDD) görüsünü benimseyen Deniz Gezmis, bu 
görüsün özellikle devrimci ögrenciler arasinda yayilmasinda etkili oldu. Ekim 
1968'de eylemlerde birlikte oldugu Cihan Alptekin, Mustafa Ilker Gürkan, Mustafa 
Lütfi Kiyici, Cevat Ercisli, M.Mehdi Bespinar, Selahattin Okur, Saim Kurul ve 
Ömer Erim Süerkan'la birlikte Devrimci Ögrenci Birligi(DÖB)'ni kurdu. 1 Kasim 
1968'de TMGT, AÜTB, ODTÜÖB ve DÖB'ün baslattigi Samsun'dan Ankara'ya Mustafa 
Kemal Yürüyüsü'nü düzenledi. Ardindan 28 Kasim 1968'de ABD büyükelçisi Kommer'in 
gelisi sirasinda Yesilköy Havaalani'nda düzenlenen protesto gösterileri 
nedeniyle tutuklandi ve bir süre sonra serbest birakildi. Istanbul 
Üniversitesi'nde sagci güçlerin 16 Mart'ta girismis oldugu hareketlere ögrenci 
kitlesiyle birlikte karsi koyan Gezmis , bu eylemi gerekçe gösterilerek 19 
Mart'ta yeniden tutuklanarak 3 Nisan'a kadar hapis yatti. Ardindan 31 Mayis 
1969'da IÜ Hukuk Fakültesi ögrencilerinin, reform tasarisinin gerçeklesmemesini 
protesto için giristikleri isgale önderlik etti. Üniversitenin kapatilip, polise 
teslim edilmesi nedeniyle çikan çatismalarda yaralandi. Hakkinda giyabi 
tutuklama karari olmasina ragmen hastaneden kaçan Gezmis, Haziran'in sonunda 
Filistin'e gitti. Filistin'e gitmeden önce 23 Haziran 1969'da TMGT'nin topladigi 
1. Devrimci Milliyetçi Gençlik Kurultayi'na kendisi gibi haklarinda tutuklama 
karari olan FKF Genel Baskani Yusuf Küpeli ile birlikte bir mücadele programi 
gönderdi. Eylül'e kadar Filistin'de gerilla kamplarinda kalan Deniz Gezmis,1 
Eylül 1969'da, 10 Haziran'da "üniversiteyi isgal" ettigi gerekçesiyle Hukuk 
Fakültesi'nden ihraç edildi. Hakkinda tutuklama kararinin oldugu bu dönemde 
gazeticilere gizlendigi yerden demeçler verdi. 23 Eylül 1969'da Hukuk 
Fakültesi'nde oldugu sirada haber verilen polislerin de fakülteye gelmesi 
üzerine teslim olan Gezmis, 25 Kasim'da serbest birakildi. Ancak Yildiz Devlet 
ve Mühendislik Akademisi'nde Battal Mehetoglu'nun sagcilar tarafindan 
öldürülmesinden sonra okulda yapilan aramada, ele geçirilen dürbünlü bir tüfegin 
Gezmis'e ait oldugu öne sürülerek hakkinda yeniden tutuklama karari alindi. 20 
Aralik 1969'da yakalanan Gezmis, kendisiyle birlikte tutuklanan Cihan 
Alptekin'le birlikte 18 Eylül 1970'e kadar tutuklu kaldi. Bundan sonra ögrenci 
eylemlerinden uzaklasarak, mücadelesini degisik alanlarda sürdürmeyi planladi. 
Sinan Cemgil ve Hüseyin Inan'la birlikte THKO'yu kurdu.11 Ocak 1971'de THKO 
adina Ankara Is Bankasi Emek Subesi'nin soygununu gerçeklestirenler arasinda 
yeraldi. 4 Mart 1971'de dört ABD'li erin Balgat'taki Tuslog Tesisleri'nden 
kaçirilmasi eyleminde de bulunan Gezmis, erlerin serbest birakilmasindan sonra 
Sivas'in Sarkisla ilçesinin Gemerek nahiyesinde Yusuf Aslan'la birlikte 
yakalandi. 16 Temmuz 1971'de baslayan THKO-1 Davasi'nda TCK'nin 146. maddesini 
ihlal ettigi gerekçesiyle, 9 Ekim 1971'de idam cezasina çarptirildi. 6 Mayis 
1972'de idam edildi.

Die Führer der 68er Bewegung in der Türkei

1972 wurden die Führer der 68er Bewegung Deniz, Yusuf und Hüseyin hingerichtet. Zum 25. Todesjahr der Ideale der 68er Bewegung Deniz Gezmis, Yusuf Aslan und Hüseyin Inan wurden in der Türkei verschiedene Veranstaltungen durchgeführt. Zum Gedenken der drei hingerichteten wird u.a. seitens verschiedener Organisationen die Woche vom 1. bis 6. Mai als Woche der "Demokratie und Unabhängigkeit" bekanntgegeben und in Ankara eine Podiumsdiskussion durchgeführt. An dieser Diskussion nahmen unter anderem der Rechtsanwalt von Deniz Gezmis, Halit Celenk und Alper Altan teil. Am Grabe gedachten 1500 Menschen die drei Hingerichteten Führer der 68er Bewegung Botschaft des Vaters Deniz Gezmis
Der, wegen seiner Krankheit verhinderte Vater von Deniz Gezmis unterstrich die Absichten seines Sohnes und seiner Freunde damit, daß er sein Land und sein Volk liebte und nichts anderes wollte, als daß sie ohne Unterdrückung leben sollen. Er sagte: "Ich habe meinen Sohn verloren aber neue Söhne gewonnen."
Sie waren gegen Ausbeutung und Unterdrückung
Halit Celenk, der Anwalt von Deniz, Yusuf und Hüseyin:" die herrschende Klasse deutet die 68er Bewegung als ein Abenteuer um ihre Interessen des unterdrückten Systems weiterzufolgen" Halit Celenk sagte, daß die 68er Bewegung eine Bewegung gegen die Unterdrückende Herrschaft des Kapitalismus, für Unabhängigkeit und Demokratie in der Türkei war.
Deniz, Yusuf und Hüseyin waren Revolutionäre, die ihr Leben hingegeben haben, sie waren keine Terroristen. Um sich zu verteidigen an die Waffe zu greifen, heißt nicht Terrorismus. Sie haben sich nicht anders verteidigt als Thomas Müller, zapata, Marx, Lenin und Mustafa Kemal.
In Istanbuler Anatolien Kulturhaus fand zum Gedenken eine Veranstaltung statt. Es wurde der Kampf der 68er Bewegung durchgenommen und erzählt. Neben der Filmvorführung "von 68 bis 6. Mai" wurde eine Rede von Mustafa Yalciner, ein Freund von Deniz, Yusuf und Hüseyin, gehalten.
An der Veranstaltung, an der 150 Menschen teilnahmen und die rund 4 Stunden dauerte, wurden u.a. auch Dias gezeigt und Musik gespielt.
Weitere Veranstaltungen fanden in mehreren Städten der Türkei statt. Auch diese wurden mit großer Interesse und großer Beteiligung besucht.
zurueck